lorem ipsum dolor sit amet Shop
© webdesign autorenkreis wilhelm müller 2012-2017

    

Lutz Sehmisch Hölle ohne Himmel ISBN 978-3-942401-30-2 1.Auflage 2011 dorise Verlag Sprache: deutsch Paperback, 300 Seiten

     € 12,90

Lutz Sehmisch in der Anthologie:

Weiß blüht Mohn in der Dämmerung

ISBN 978-3-942401-39-5 1.Auflage 2012 dorise Verlag Sprache: deutsch herausgegeben für den Pelikan e. V. von Dorothea Iser und Günter Hartmann Paperback, 438 Seiten

     € 16,80

Impressum              Datenschutz                Haftung
Regina Elfryda Braunsdorf Portrait | Werke  Alles ist Windhauch. Ein Protokoll Gedichte und Worte - Trauer Abschied Erinnerung ISBN-13: 978-3-86268-744-2 1. Auflage 2012 Engelsdorfer Verlag Sprache: Deutsch Taschenbuch, Format: 19x12 70 Seiten, 4 farb. Abb.
Diese Anthologie ist eine Sammlung unterschiedlicher Handschriften und verschiedener Talente.   Die Autoren dieses Bandes führt zusammen, dass sie vielfach unter den Fittichen des „Pelikans“ schreiben, des Vereins, der sein Nest im Jerichower Land, in Sachsen-Anhalt hat. Sie haben unterschiedliche soziale Erfahrungen und Anbindungen. Manche leben in geschützten Räumen, schreiben ihre Texte und Lebenserinnerungen unter künstlerischer Betreuung, andere wirken selbst als Betreuer. In kurzen Episoden und literarischen Schlaglichtern wird sichtbar, wie eine Generation Schreibender fühlt und denkt in dieser Zeit, in der Bemühungen um Frieden permanent im Focus sind.   Es ist eine Zeit, in der viele ältere Schreibende ihr Kindheitstrauma des Krieges immer noch verarbeiten, aber jüngere auch schon durch gravierende gesellschaftliche Umbrüche Schaden an der Seele genommen haben, beschädigt sind, weil Arbeits- und Lebensleistungen nichts mehr wert sein sollen, sondern nur das, was zwischen Daumen und Zeigefinger gerinnt oder unterm Strich rauskommt. Gegen solche materialistischen Einstellungen und den Verfall sozialer Werte schreiben viele der Autoren immer wieder an. Einer resümierte: Unsere Kinder, Enkel und Urenkel zahlen die Zeche.
Rezension von Doris Berth in der Mitteldeutschen Zeitung vom 17.01.2013:  Aufmerksamkeit verdient ein noch druckfrischer Lyrikband der Dessauerin Regina Elfryda Braunsdorf....                                                                                           .
Autoren- und Literaturkreis Wilhelm Müller Dessau Lyrik & Prosa  träum dich zurück ins fliehende Wort ISBN-13: 978-3862680979   1. Auflage (1. Dezember 2010)  Engelsdorfer Verlag;  Sprache: Deutsch  Taschenbuch: 168 Seiten Rezension von Bernd G.Ulbrich: Seit 31 Jahren gibt es in Dessau einen Autoren- und Literaturkreis, entstanden 1979 noch als "Zirkel schreibender Arbeiter", seit 1994 den Namen des Dichters Wilhelm Müller führend. Ein Wilhelm-Müller-Programm, ein Kurt-Weill-Programm, ein Programm zur 1848er Revolution in Anhalt, zwei Anthologien in den Jahren 1999 und 2005 waren Meilensteine in seiner Entwicklung. Die neueste Publikation enthält eine Auswahl von Lyrik- und Prosatexten aus dem jüngeren Schaffen der Literaturkreis-Mitglieder. Insgesamt 14 Autoren melden sich darin zu Wort mit ihrer kritisch reflektierten Erfahrung (aus Lebensaltern zwischen 22 und 79 Jahren), mit ihrer Freude am Beobachten, mit ihrer Fantasie, mit ihrer Lust am Wort, am Wortspiel und am bildhaften Gedanken, mit ihrem Ringen mit der Wirklichkeit - wie sie ist und wie sie vielleicht sein könnte. mehr.... Jetzt kaufen

€ 9,95

7,50 €

Autoren- und Literaturkreis Wilhelm Müller Dessau Lyrik & Prosa  Anthologie anläßlich des 25-jährigen Bestehens des Literaturkreises "Wilhelm Müller”  süchtig nach blauem Mohn  Literaturkreis"Wilhelm Müller" (Hrsg.) Dessau: Lewerenz Medien + Druck 2004 159 S. ;Titelbild Grit Andrea Lehmann- Autoren- und Literaturkreis Wilhelm Müller Dessau Anthologie anläßlich des 20-jährigen Bestehens des Literaturkreises "Wilhelm Müller”  Langsam wachsen wir uns frei  Literaturkreis"Wilhelm Müller" (Hrsg.) Dessau: Wieprich 1999 128 S., III.
mehr ... Jetzt kaufen Jetzt kaufen

€ 8,99

Jetzt kaufen
Peter Fochmann ... und willst nicht fliehen! ISBN-13: 978-3831612260 1.Auflage  (21. Oktober 2005) Utz Verlag Gmbh Sprache: Deutsch Broschiert: 108 Seiten
Jetzt kaufen
€ 9,95
Rezension von Bernd G. Ulbrich: "...Innenleben unterm driftenden Eis der Jahre./ Beklemmend, scheinbar unlösbarer Widerspruch: Die Dinge/ bis zum Ende sehen, ohne unterzugehen,/ ohne zu verdecken..." Peter Fochmann ist Jahrgang 1966, in Dessau geboren und aufgewachsen und lebt auch heute in Dessau. Seine Weltsicht und Erfahrung formt er seit Jahren zu Lyrik. Der Dessauer Literaturkreis Wilhelm Müller vor allem hat ihn auf diesem Weg begleitet. Nach Veröffentlichungen in verschiedenen Anthologien legt er jetzt diesen Gedichtband vor, knapp und präzise in der Wortwahl, reich an Gedanken, Bildern, Stimmungen. "Wolkenbemalt der Himmel/ Der Kirschbaum hinterm Haus zählt Blüten/ Du lächelst/ Wir kosten die Zeit"
mehr ...
Sarah Sendler und Lutz Schneider Haus der Hyazinthen ISBN-13: 978-3-95488-144-4 1.Auflage  2013 Engelsdorfer Verlag Sprache: Deutsch Taschenbuch, Format: 19x12 62 Seiten
Jetzt kaufen
€ 7,10
Beschreibung: Gedichte und Kurzprosa von Sarah Sendler und Lutz Schneider.
Sophia Barnau Die Starre EAN: 9783854384823  1.Auflage  2013 united p.c. Verlag epub ebook Ausgabe / Printausgabe Sprache: Deutsch 152 Seiten
"Pflege keine Vorstellungen von einer Zukunft, die nicht deine eigene ist" rät die Freundin. Johanna aber hat noch nicht den Mut, ihre eigene Zukunft wirklich ernst zu nehmen... Es gibt eine Starre des Empfindens und Denkens, die Menschen daran hindert, sich lebendig mit ihrer Umgebung auszutauschen, um so angestrebte Lebensinhalte und Zukunft zu realisieren. Johanna, eine junge Zeitschriftenredakteurin, durchlebt einen widerspruchsvollen Wandel von einer als verschlossen erlebten Zukunft hin zur Hoffnung und zur Einsicht in deren Offenheit...
Jetzt kaufen
ebook:  € 11,99 Buch:    € 18,40
JoHanne Jastram Blüten treiben im Schnee ISBN:  1.Auflage  2013 Dr. Ziethen Verlag Hardcover Sprache: Deutsch 80 Seiten
Jetzt kaufen
€ 12,99
Jetzt kaufen
Hannelore Nowak und Lutz Sehmisch in der Anthologie:

Ich sterbe, wenn ich nicht schreibe

ISBN 978-3-942401-56-2 1.Auflage 2013 dorise Verlag Sprache: deutsch herausgegeben für den Friedrich-Bödecker-Kreis in Sachsen- Anhalt e.V. und für den Pelikan e. V. von Dorothea Iser 600 Seiten

                              € 19,80

Diese Anthologie gibt Auskunft über die Wiederentdeckung Brigitte Reimanns im Jahr

2013. Mehr als siebzig Autoren schickten ihre Texte, nachdem der Schreibaufruf sie

erreicht hatte. Von Zeitzeugen bis zu Autoren, die weder etwas von ihr gehört noch

gelesen hatten, von ersten Schreibversuchen bis zur wissenschaftlichen

Auseinandersetzung, von Kollegen, zwischen Distanz und Begeisterung, und Reimann-

Freunden der Burger Schwesterstädte Hoyerswerda und Neubrandenburg reicht die

Auswahl. Gerade in der Unterschiedlichkeit liegt der Reiz. Der Spannungsbogen wird

durch die Auswahl der Fotos erhöht. Brigitte Reimann liebte die Burger Altstadt. Die

Fotos zeigen, wie sie heute ist. Und wir blicken über Burg hinaus.

Wenn nur einer meine Stimme hört „Fötushaft liegen / embryonal wiegen // erfrieren // liegen“, die Worte „wiegen / wiegen, wiegen / bis die Eisknoten / schmelzen am Herz“. Fest auftreten, genau hinsehen, fühlen... „dünnhäutig // reiße ich die / beschlagenen zähne / auseinander“. Johanne Jastram, Jg. 1947, aufgewachsen in Mecklenburg, bis 2008 Bibliothekarin an der Anhaltischen Landesbücherei Dessau, künstlerische Leiterin des Autorenkreises „Wilhelm Müller“, legt nach Jahren des Schreibens und zahlreichen Veröffentlichungen in Anthologien nun ihren ersten Gedichtband vor: „Blüten treiben im Schnee“. In sieben Kapiteln führt Jastram den Leser durch Erlebnisräume, deren Verse über den Zeilenrand hinaus zu knistern, zu leuchten scheinen. Die Sprache genau, zart, leise und kraftvoll. Wie mit einem Pinselstrich gezeichnet die Bilder: zeitlos, klar und schön. „wenn nur einer/ meine stimme hört // mein eismund / erblüht wieder“.  ….  (weiterlesen)
Autoren- und Literaturkreis Wilhelm Müller Dessau Lyrik & Prosa  wenn es morgen wird lass es regnen ISBN-978-3-95744-949-8   1. Auflage (13.November 2015)  Engelsdorfer Verlag;  Sprache: Deutsch  Taschenbuch: 148 Seiten Jetzt kaufen

€ 10,00

In der vierten Anthologie »wenn es morgen wird lass es regnen« legen die Autoren eine Auswahl von Gedichten, Gedanken und Geschichten vor, die in den vergangenen sechs Jahren geschrieben wurden, in denen sie ihre Sicht auf das Nahe, auf das Weite, auf die Welt und ihre Haltung zum Leben mit geöffneten, wachen Sinnen zeigen. »Nachts öffnet der Mond die Tür« - ist die Anfangszeile eines Gedichts von Doris Berth, die uns Schreibende anregte, sich zu diesem Thema zu äußern. Die entstandenen Arbeiten haben ihren Eingang in diese Anthologie gefunden.                                           (Aus dem Vorwort von Hannelore Nowak)
Wenn nur einer meine Stimme hört „Fötushaft liegen / embryonal wiegen // erfrieren // liegen“, die Worte „wiegen / wiegen, wiegen / bis die Eisknoten / schmelzen am Herz“. Fest auftreten, genau hinsehen, fühlen... „dünnhäutig // reiße ich die / beschlagenen zähne / auseinander“. Johanne Jastram, Jg. 1947, aufgewachsen in Mecklenburg, bis 2008 Bibliothekarin an der Anhaltischen Landesbücherei Dessau, künstlerische Leiterin des Autorenkreises „Wilhelm Müller“, legt nach Jahren des Schreibens und zahlreichen Veröffentlichungen in Anthologien nun ihren ersten Gedichtband vor: „Blüten treiben im Schnee“. In sieben Kapiteln führt Jastram den Leser durch Erlebnisräume, deren Verse über den Zeilenrand hinaus zu knistern, zu leuchten scheinen. Die Sprache genau, zart, leise und kraftvoll. Wie mit einem Pinselstrich gezeichnet die Bilder: zeitlos, klar und schön. „wenn nur einer/ meine stimme hört // mein eismund / erblüht wieder“.  ….  (weiterlesen) Es sind die uralten Themen: das In-der-Welt-sein, die Natur, die Jahreszeiten, die großen und die kleineren gelebten Leben. „sage Elia / wo komme ich her / wo gehe ich hin?“ Erinnerungen wie streunende Hunde, Kindheit, „Magische Wiedergeburt“, das Unsagbare, das Leise einer Berührung noch nach Jahren. Urvertrauen, Unrecht und Verrat. Die Sehnsucht nach Frieden, Liebe, das Zu-Bewahrende, Menschliche. Die Schatten in uns. Hoffnung, Verzweiflung und Mut. „Dann und wann / aus meinem Steinhaus gehen / In vertraute Gesichter sehen / und die Schatten der Toten / fühlen bis ich mich / in ihren Seelen spiegeln kann // Dann und wann / aus meinem Steinhaus gehen / damit ich leben kann“. Bemerkenswert die künstlerisch ausgestattete Hardcoverausgabe. Spannend mitzuerleben, wie Gedicht und Illustration zueinander ins Gespräch finden. Wie es ihr sagen? Ich habe ihre Stimme gehört. Mein Eismund erblüht wieder. Mögen viele Jastrams Stimme hören. Johanne Jastram, „Blüten treiben im Schnee“, Gedichte, Hardcover, dr. ziethen verlag Oschersleben, ISBN 978-3-86289-066-8,12,99 Euro